Ovulationsschmerzen

Wir alle wissen, wie sich Regelschmerzen anfühlen, aber was ist mit Ovulationsschmerzen? Wenn Sie jemals kleinere Krämpfe in Ihrem Unterleib um die Mitte Ihres Zyklus gefühlt haben, kann es sich dabei um Ovulationsschmerzen, auch bekannt als Mittelschmerz, handeln. Nicht jeder hat Ovulationsschmerzen und es kann schwierig sein, festzustellen, ob sie tatsächlich mit dem Eisprung zusammenhängen. Sie können auch aus vielerlei anderen Gründen Schmerzen haben. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt aufsuchen, wenn Sie unter irgendeiner Form von Schmerzen leiden oder besorgt sind.
Hier erfahren Sie mehr über Ovulationsschmerzen.

1.
Wie fühlt sich Ovulationssschmerz an?

Der Ovulationsschmerz wird in der Regel entweder auf der linken oder rechten Seite des Unterbauches empfunden, je nachdem, welcher Eierstock eine Eizelle freisetzt. Er kann dumpf und krampfartig oder ein scharfer und plötzlich auftretender lokaler Schmerz sein.

Im Allgemeinen dauert der Ovulationsschmerz nicht sehr lange, normalerweise ein paar Minuten bis ein paar Stunden. Es ist jedoch auch möglich, dass er länger anhält. Wenn die Schmerzen stark sind oder anhalten, oder wenn Sie sich Sorgen machen, dass diese nicht mit dem Eisprung zusammenhängen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

2.
Wodurch werden Ovulationsschmerzen verursacht?

Die eigentliche Ursache der Schmerzen ist nicht bekannt, kann aber mit dem Durchbruch der Eizelle durch die Eierstockwand zusammenhängen. Wenn dies geschieht, kann eine kleine Menge an Flüssigkeit oder Blut freigesetzt werden, die nahegelegene Nerven reizen kann.

3.
Wie häufig treten Ovulationsschmerzen auf?

Viele Frauen werden überhaupt keine Beschwerden verspüren, manche bekommen jeden Zyklus Schmerzen, andere nur gelegentlich. Es kann sein, dass Sie während eines Zyklus ein wenig Schmerz empfinden und beim nächsten Zyklus überhaupt keinen Schmerz.

4.
Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn die Schmerzen stark sind oder nicht weggehen, oder wenn Sie sich über irgendeine Form von Schmerzen Sorgen machen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen und sich sofort untersuchen lassen.

5.
Kann das Aufspüren von Ovulationsschmerzen helfen, meine fruchtbaren Tage zu bestimmen?

Das Verfolgen von Ovulationsschmerzen ist keine genaue Methode, um Ihre fruchtbaren Tage zu bestimmen. Obwohl die Schmerzen um den Eisprung herum einsetzen, treten sie nicht bei allen Frauen und nicht in jedem Zyklus auf. Trotzdem sollten Sie Unterleibsschmerzen nicht ignorieren, da sie möglicherweise nicht mit dem Eisprung, sondern mit einer zugrunde liegenden Erkrankung zusammenhängen.

Wenn Sie daran interessiert sind, Ihre fruchtbaren Tage zu ermitteln, gibt es andere Methoden, die genauer sind, wie z. B. die Verwendung eines Ovulationstests. Wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, möchten Sie vielleicht mehr über Eisprung und Fruchtbarkeit wissen und erfahren, wie Sie schneller schwanger werden können.