Fertilitätsmonitor
Advanced

Erhöht nachweislich die Chancen,
auf eine Schwangerschaft um 89%1

Jetzt kaufen

Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced ist der einzige Monitor, der Fertilitäts- und Schwangerschaftsinformationen ermittelt und speichert. Er misst genau die Konzentrationen der 2 wesentlichen Fruchtbarkeitshormone (Östrogen und luteinisierendes Hormon) und ermittelt in jedem Zyklus Ihr Fruchtbarkeitsfenster, innerhalb dessen Ihre Chancen auf eine Empfängnis am größten sind (die wenigen Tage vor und während des Eisprungs). Zusätzlich können Sie direkt einen Schwangerschaftstest durchführen, um Ihren Erfolg zu überprüfen.

 

 

Proven to increase the chances of getting pregnant naturally by 89%

Bewiesen: erhöht die Chancen, auf natürliche Art schwanger zu werden, um 89%1

In einer Studie mit Frauen, die den Clearblue Fertilitätsmonitor verwendet haben, hatten diese fast eine doppelt so hohe Chance auf eine Empfängnis als diejenigen, die den Monitor nicht verwendet haben.

Shows both High and Peak fertility days

Zeigt sowohl Tage hoher Fruchtbarkeit als auch Tage maximaler Fruchtbarkeit

Der Monitor liest die einfachen Urintests aus, um Ihre persönlichen Hormonwerte zu ermitteln und so sämtliche Tage hoher oder maximaler Fruchtbarkeit aufzuspüren. Er hilft Ihnen, mehr fruchtbare Tage zu identifizieren als jeder Standard-LH-Ovulationstest, so dass Sie in jedem Zyklus eine höhere Möglichkeit haben, schwanger zu werden.

Easy to use touch screen

Einfach zu bedienender Touchscreen

Der einfache Touchscreen sagt Ihnen, an welchen Tagen Sie Urintests durchführen müssen und ermöglicht Ihnen, einen Erinnerungsalarm einzustellen. Sie können auch in einem Kalender eintragen, wann Sie Geschlechtsverkehr hatten, und Ihre persönlichen Fertilitätsdaten für die letzten 6 Menstrutationszyklen auf dem Bildschirm sehen.

Daily personal fertility status

Ihr täglicher individueller Fertilitätsstatus

Durch das Ermitteln Ihrer individuellen Hormonkonzentrationen zeigt Ihnen der Monitor täglich Ihren persönlichen Fertilitätsstatus als niedrig, hoch oder maximal an, so dass Sie planen können und Ihre Chancen maximieren können, auf natürliche Art schwanger zu werden.

Test for pregnancy with the monitor

Führen Sie mit dem Monitor einen Schwangerschaftstest durch

Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced ermöglicht Ihnen, Schwangerschaftstests durchzuführen. Sie können dies bereits 3 Tage vor Fälligkeit Ihrer Periode tun2 . Der Monitor wird den Zeitpunkt abschätzen, so dass Sie so schnell wie möglich wissen, ob Sie schwanger geworden sind.

 

Welche Teststäbchen können Sie mit dem Fertilitätsmonitor Advanced verwenden

Produktbilder

    So führen Sie Fruchtbarkeitstests mit dem Fertilitätsmonitor Advanced durch

    1. Bevor Sie beginnen

    - Lesen Sie vor der Verwendung stets die Anleitungen auf der Verpackung und in der Gebrauchsanweisung
    - Überprüfen Sie, ob der Monitor für Sie geeignet ist – Klicken Sie hier
    - Richten Sie den Monitor ein und warten Sie dann auf Ihren nächsten Menstruationszyklus, bevor Sie einen neuen Zyklus und Ihr Testfenster einstellen. Ihr Testfenster ist der 6-stündige Zeitraum, in dem Sie mit Morgenurin Tests durchführen können.
    - Beginnen Sie jeden Zyklus mit genügend Tests derselben Charge (LOT) für mindestens 10 Tests
    - Verwenden Sie jeden Test nur einmal und niemals nach Ablauf des aufgedruckten Verfallsdatums

    Testtag - Testen Sie Ihre Fertilität nur, wenn der Monitor einen Testtag anzeigt und immer innerhalb des Testzeitfensters.

     

    - Sie können einmal täglich an jedem beliebigen Zyklustag innerhalb Ihres Testzeitfensters einen Schwangerschaftstest durchführen

    2. Den Test durchführen

    Die Testdurchführung ist die selbe, unabhängig davon ob Sie einen Fertilitäts- oder einen Schwangerschaftstest durchführen. Stellen Sie sicher, dass Sie die richtigen Teststäbchen verwenden. Fertilitätstests befinden sich in einer violetten Schutzfolie, Schwangerschaftstests in einer weißen.

    Fertilitätstests und Schwangerschaftstests

    - Schalten Sie Ihren Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced jeden Morgen während des Testzeitfensters ein, um nachzusehen, ob Sie einen Fertilitätstest durchführen sollen
    - Sie müssen immer den ersten Urin nach der längsten Schlafphase verwenden
    - Wenn Sie zum Testen bereit sind, entnehmen Sie einen Test aus der Schutzfolie und verwenden Sie diesen sofort
    - Halten Sie nur die saugfähige Testspitze für genau 3 Sekunden nach unten in den Urinstrahl
    - Alternativ können Sie auch etwas Urin in einem sauberen, trockenen Behälter auffangen.Tauchen Sie die dann die saugfähige Testpitze des Teststäbchens für genau 15 Sekunden wie gezeigt in den Urin

    immer den ersten Urin nach der längsten Schlafphase verwenden

    - Halten Sie den Test weiter mit der Spitze nach unten, ziehen Sie die Kappe vom Griff ab und stecken Sie diese über die saugfähige Spitze. Wischen Sie überschüssigen Urin vom Test ab.
    - Stecken Sie den Test sofort wie gezeigt in den Testschlitz des Monitors und stellen Sie diesen auf einer flachen Oberfläche ab
    - Führen Sie den Test, wie gezeigt, umgehend in den Monitor ein. Sollte der Monitor ausgeschaltet sein, schalten Sie ihn erneut ein und warten Sie, bis der Clearblue Bildschirm nicht mehr angezeigt wird, bevor Sie den Test einlegen.

    Stecken Sie den Test sofort wie gezeigt in den Testschlitz des Monitors
     

    3. 5 Minuten warten

    Warten Sie 5 Minuten- Warten Sie 5 Minuten. Der Bildschirm wird sich nach 1 Minute ausschalten, der Monitor wird dabei den Test aber weiter auswerten. Das Testlicht wird während des Testens blinken.

     

    - Sobald der Test abgeschlossen ist, ertönt ein Alarm. Ist der Monitor ausgeschaltet, schalten Sie ihn nun wieder ein. Der Bildschirm wird Sie bitten, das Teststäbchen zu entfernen, bevor er das Ergebnis anzeigt. Entsorgen Sie das Teststäbchen mit Ihrem regulären Hausmüll. Verwenden Sie ein Teststäbchen niemals erneut.

     

    4. Das Ergebnis ablesen

    NiedrigNiedrig
    Ihre Spiegel von Östrogen und dem luteinisierenden Hormon (LH) sind niedrig.Heute ist es unwahrscheinlich, dass Sie durch ungeschützten Geschlechtsverkehr schwanger werden.

     

     

    HochHoch
    Wenn der Monitor einen Anstieg des Östrogens ermittelt hat, zeigt er hohe Fruchtbarkeit an. An den Folgetagen sucht der Monitor nach Ihrem LH-Anstieg. Er zeigt so lange „hoch“ an, bis er Ihren LH-Anstieg ermittelt und folglich 'Maximal' anzeigt. Sie müssen weiterhin wie vom Monitor gefordert testen. „Hoch“ wird auch an dem Tag nach Ihren 2 Tagen maximaler Fruchtbarkeit angezeigt.
    Der Zyklus jeder Frau ist einzigartig und die Hormonkonzentrationen unterscheiden sich. Daher ist die Zahl der Tage hoher Fruchtbarkeit individuell verschieden. Falls mehr Tage mit hoher Fruchtbarkeit angezeigt werden, als Sie erwartet hätten, lesen Sie die häufig gestellten Fragen.  

     

    MaximalMaximal
    Wenn der Monitor Ihren LH-Anstieg ermittelt, zeigt er maximale Fruchtbarkeit an. Diese Anzeige bleibt an zwei aufeinanderfolgenden Tagen bestehen. Sie haben Ihre fruchtbarste Zeit am Tag des LH-Anstiegs und am Folgetag (normalerweise der Tag des Eisprungs.)

    Gelegentlich haben einige Frauen einen LH-Anstieg, der zu schwach ist, um vom Monitor ermittelt zu werden oder sie haben in einem Zyklus keinen Eisprung und sehen daher keine maximale Fruchtbarkeit. Dies ist nicht ungewöhnlich und kommt in 8% aller Zyklen vor. Wenn Sie in 3 aufeinanderfolgenden Zyklen keine maximale Fruchtbarkeit angezeigt bekommen, empfehlen wir, dies mit Ihrem Arzt zu besprechen.

     

     

    Bei Geschlechtsverkehr an Tagen hoher und maximaler Fruchtbarkeit maximieren Sie Ihre Chancen, auf natürliche Art schwanger zu werden.

    schwanger / nicht schwangerSchwanger / Nicht Schwanger
    Wenn Sie den Monitor für einen Schwangerschaftstest verwendet haben, wird Ihr Ergebnis angezeigt. Der Monitor ist über 99% zuverlässig beim Ermitteln einer Schwangerschaft ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode. Ihr Ergebnis wird auch auf dem Kalender-Bildschirm angezeigt.

    Video

    Häufig gestellte Fragen

    Ist der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced das Richtige für mich?

    Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced ist für Frauen geeignet, deren Zyklen normalerweise zwischen 21 und 42 Tagen lang sind. Wenn die Zyklen immer kürzer als 23 Tage oder länger als 37 Tage sind, wird der LH-Anstieg möglicherweise nicht erkannt.   Um Ihre Zykluslänge zu bestimmen, notieren Sie sich den ersten Tag Ihrer Periode (erster Tag mit vollem Menstruationsfluss) als Tag 1, und zählen Sie dann fortlaufend bis zu dem Tag vor Ihrer nächsten Periode. Die Anzahl der gezählten Tage ist Ihre Zykluslänge.

     

    Es gibt einige Krankheiten und Medikamente, die Ihr Fertilitätsergebnis beeinflussen können. Sie können irreführende Ergebnisse erhalten wenn Sie:

    • Wechseljahressymptome erlebt haben, z.B. nächtliches Schwitzen, Hitzewallungen

    • Zysten an den Eierstöcken haben (polyzystisches Ovarialsyndrom, PCOS)

    • eine beeinträchtigte Leber- oder Nierenfunktion haben

    • schwanger sind oder kürzlich schwanger waren (selbst wenn Sie das Kind nicht bis zum Ende der Schwangerschaft ausgetragen haben)

    • sich Hormone zuführen, z.B. hormonelle Empfängnisverhütung, Fruchtbarkeitsbehandlungen, Hormonersatztherapien

    • sich anderen Behandlungen unterziehen, die Auswirkung auf Ihren Zyklus haben können

    • Sie Antibiotika mit Tetrazyklinen einnehmen. Sobald Sie Ihre Behandlung beendet haben, können Sie den Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced mit Beginn Ihres nächsten Zyklus wieder verwenden

    Sie sollten mindestens 2 natürliche aufeinanderfolgende Zyklen abwarten (beide zwischen 23 und 37 Tagen), wenn Sie kürzlich:

    • gestillt haben

    • hormonell verhütet haben oder sich einer Hormonbehandlung unterzogen haben

    • sich einer anderen Behandlung unterzogen haben, die Ihren Menstruationszyklus beeinflussen kann

    • schwanger waren (selbst wenn Sie das Kind nicht bis zum Ende der Schwangerschaft ausgetragen haben)

     

    Lesen Sie immer die Angaben des Herstellers für sämtliche Medikamente, die Sie einnehmen, bevor Sie den Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced verwenden.

    Einige Medikamente sind in der Schwangerschaft kontra-indiziert. Wir empfehlen Ihnen, vor einer geplanten Schwangerschaft Ihren Arzt um Rat zu fragen, wenn Sie Medikamente einnehmen.

    Wenn Sie den Monitor verwenden, um einen Schwangerschaftstest durchzuführen, gibt es einige Krankheiten und Medikamente, die das Ergebnis beeinflussen können - siehe Frage Nr. 9 zum Schwangerschaftstest.

    Achtung: Es gibt keine Produkte auf dem Markt, die das Schwangerwerden garantieren. Der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced wurde entwickelt, um Sie beim Schwangerwerden zu unterstützen. Er sollte NICHT zur Verhütung verwendet werden.  Paare mit medizinisch diagnostizierter Fertilitätseinschränkung sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie dieses Produkt verwenden.

    Wie zuverlässig ist der Clearblue Fertilitätsmonitor Advanced ?

    In Labortests hat sich der Clearblue Fertilitätsmonitor beim Nachweis des LH-Anstiegs zu 99% zuverlässig erwiesen (in Zyklen, in denen der LH-Anstieg auch mit einer Vergleichsmethode ermittelt wurde).

    Ich habe vergessen, am ersten Tag meiner Periode einen neuen Zyklus einzustellen. Was soll ich tun?

    Sie müssen zwischen Tag 1 und Tag 4 jedes Zyklus einen neuen Zyklus einstellen.

    Um einen neuen Zyklus einzustellen, drücken Sie einen neuen Zyklus einzustellen (Sie können die vollständige Gebrauchsanleitung herunterladen und auf Seite 9 nachlesen, wie Sie einen neuen Zyklus einstellen.)

    Wenn Sie bis zum Tag 4 Ihren neuen Zyklus nicht eingestellt haben, sollten Sie bis zum Beginn Ihrer nächsten Periode warten und dann einen neuen Zyklus einstellen.

    Mein Monitor zeigt mehr als 10 Tage mit hoher Fruchtbarkeit bzw. mehr Tage mit hoher Fruchtbarkeit als erwartet an. Woran liegt das?

    Wenn der LH-Anstieg nicht ermittelt und „Maximal“ nicht angezeigt wird, werden möglicherweise mehr Tage mit hoher Fruchtbarkeit angezeigt als erwartet. Es können bis zu 19 Tage mit hoher Fruchtbarkeit angezeigt werden. Ist dies der Fall, ist es unwahrscheinlich, dass Sie während dieses Zeitraums die ganze Zeit fruchtbar waren.

    Es ist wichtig, mit den Tests wie aufgefordert durch den Monitor fortzufahren.

    Mein Monitor hat für den gesamten Zyklus eine niedrige Fruchtbarkeit angezeigt. Warum?

    Der Monitor hat in diesem Zyklus keine Veränderungen in Ihrem Östrogen oder LH ermitteln können. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen, z.B. dass Sie einen Test ausgelassen oder nicht korrekt durchgeführt haben oder dass Sie in diesem Zyklus keinen Eisprung hatten. Es ist auch möglich, dass Sie vergessen haben, einen neuen Zyklus einzustellen. Denken Sie daran, dass Sie mit Beginn Ihrer Periode jedes Mal einen neuen Zyklus einstellen müssen, damit der Monitor weiß, dass ein neuer Zyklus begonnen hat.

    Wenn Sie 3 Zyklen lang nur niedrige Fruchtbarkeit angezeigt bekommen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

    Mein Monitor ist übergangslos von niedriger zu maximaler Fruchtbarkeit gewechselt. Warum?

    Dies kann gelegentlich passieren, z.B. wenn der Östrogen-Anstieg nicht vor dem LH-Anstieg (Maximum) ermittelt werden kann, wenn Sie einen Test vergessen, einen oder mehrere Tests nicht korrekt durchgeführt haben oder wenn Sie nach einem langen Zyklus einen kurzen Zyklus haben.

    Welche Batterien soll ich verwenden?

    Es ist sehr wichtig, dass Sie AA Alkaline (LR6) 1.5V Batterien verwenden. Ansonsten besteht das Risiko, dass die auf dem Monitor gespeicherten Daten verloren gehen. Verwenden Sie keine wiederaufladbaren Batterien.

     

    Können die in meinem Monitor gespeicherten Informationen verloren gehen?

    Der Monitor benötigt eine konstante Stromversorgung durch Batterien. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie die Batterien austauschen, wenn der Monitor dies fordert. Wenn die Batterien zur Neige gehen, schaltet sich der Monitor ab, um die Daten zu sichern. Wenn Sie die Batterien dann nicht sofort ersetzen und der Monitor ohne Stromversorgung bleibt, wird eine Fehlermeldung angezeigt und Ihre Daten werden gelöscht. Sie können den Monitor dann erst wieder verwenden, wenn Sie die Batterien ersetzen und ihn neu programmieren.

    Fragen zum Schwangerschaftstest - Können Medikamente oder Krankheiten die Ergebnisse meines Schwangerschaftstests beeinflussen?

    • Lesen Sie immer die Packungsbeilage sämtlicher Medikamente, die Sie einnehmen, bevor Sie einen Test durchführen

    • Fruchtbarkeitsfördernde Medikamente mit hCG können irreführende Ergebnisse zur Folge haben (diese Medikamente werden normalerweise injiziert und ein zu zeitiger Test nach der Injektion, kann ein falsches „Schwanger“-Ergebnis zeigen).

    • Andere Fertilitätstherapien (wie mit Clomiphencitrat), Schmerzmittel und hormonelle Verhütungsmittel (wie z.B. die Anti-Baby-Pille) sollten das Ergebnis nicht beeinflussen

    • Wenn Sie erst kürzlich hormonelle Verhütungsmittel abgesetzt haben oder Fertilitäts-Therapien wie mit Clomiphencitrat durchführen, kann Ihre Periode unregelmäßig sein und es ist möglich, dass Sie zu früh testen

      • wenn Sie erst kürzlich schwanger waren (selbst wenn Sie das Kind nicht bis zum Ende der Schwangerschaft ausgetragen haben), ist es möglich, dass Sie fälschlicherweise „Schwanger“ angezeigt bekommen

      • Eileiterschwangerschaften, Eierstockzysten, Wechseljahre und einige sehr seltene Krankheiten können ein irreführendes Ergebnis herbeiführen

      • wenn Sie das Ergebnis „Schwanger“ erhalten, ist es möglich, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt feststellen, dass Sie nicht schwanger sind. Dies liegt dann an einem spontanen Schwangerschaftsabgang, der in der Frühschwangerschaft vorkommen kann.

      • Wenn Sie ein unerwartetes Ergebnis erhalten, sollten sie dies mit Ihrem Arzt besprechen

       

    Diese Informationen beziehen sich nur auf die Ergebnisse des Schwangerschaftstests. Lesen Sie die vollständige Gebrauchsanleitung auf Seite 3, (hier herunterladen) um zu erfahren welche Medikamente oder Krankheiten die Ergebnisse des Fertilitätstests beeinflussen.

    Fragen zum Schwangerschaftstest - Der Monitor zeigt an, dass meine Periode fällig ist, aber ich weiß, dass mein Zyklus nicht 28 Tage lang ist. Kann ich mich auf diese Information verlassen?

    Der Monitor schätzt den Fälligkeitstag Ihrer Periode basierend auf den ihm vorliegenden Informationen, z.B. auf Basis Ihrer Tage maximaler Fruchtbarkeit oder auf Basis von Informationen aus früheren Zyklen. Wenn diese Informationen nicht vorliegen, legt er einen Zyklus von 28 Tagen zu Grunde. Dies ist nur eine Schätzung. Wenn Sie wissen, dass Ihr Zyklus normalerweise nicht 28 Tage lang ist, können Sie einen Schwangerschaftstest durchführen, wenn Sie meinen, dass Ihre Periode fällig ist. Wenn Sie am Fälligkeitstag Ihrer Periode testen und das Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten, testen Sie nach Ablauf von 3 Tagen erneut. Wenn Sie dann immer noch das Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten und Ihre Periode noch nicht eingesetzt hat, sollten Sie Ihren Arzt zu Rate ziehen.

    1. In den 2 ersten Anwendungszyklen. Robinson JE., et al.  Fertility & Sterility (2007) 87: 329-334
    2. Clearblue empfiehlt, dass Sie ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode testen. Allerdings steigt das Schwangerschaftshormon in der Frühschwangerschaft schnell an und Clearblue kann daher bereits bis zu 3 Tage vor Fälligkeit Ihrer Periode zum Testen verwendet werden. Klinische Studien mit Urinproben aus der Frühschwangerschaft haben folgendes Ergebnis ergeben: 74% der Frauen erhielten das Ergebnis „Schwanger“ 3 Tage früher, 91% der Frauen 2 Tage früher, 96% der Frauen 1 Tag früher. Wenn Sie vorzeitig testen und das Ergebnis „Nicht Schwanger“ erhalten, ist es möglich, dass die Konzentration des Schwangerschaftshormons noch nicht hoch genug ist. Testen Sie in diesem Fall erneut am Fälligkeitstag Ihrer Periode.
    3. Nr. 1 die von Gynäkologen meistempfohlene Marke in Deutschland. Daten in den Akten