Können Sie durch Präejakulat schwanger werden?

Dr Joanna Pike

Englische Version überprüft von Dr Joanna Pike im Febr. 21, 2020
Geschrieben von Jennifer Walker.

Ja, denn es besteht die Möglichkeit, dass das Präejakulat Spermien enthält und Sie schwanger werden, auch wenn keine vollständige Ejakulation in die Vagina erfolgt. Es ist absolut verständlich, dass Sie sich fragen, ob Sie bei Anwendung der Coitus-interruptus-Methode oder durch bloßen Kontakt der Genitalien schwanger werden können. Was ist eigentlich Präejakulat und warum kann es Spermien enthalten? Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, welchen Spermiengehalt das Präejakulat haben kann und warum die Coitus-interruptus-Methode keine wirksame Verhütungsmethode ist.

1.
Was ist Präejakulat?

Präejakulat ist eine Flüssigkeit zur Verbesserung der Gleitfähigkeit und tritt bei sexueller Erregung aus dem Penis aus. Es wird von der Bulbourethraldrüse und den Urethraldrüsen gebildet, die sich in der Harnröhre befinden. Diese Drüsen setzen ein basisches Sekret frei, das aus Schleim und Enzymen besteht.

2.
Kann Präejakulat Spermien enthalten?

Die kurze Antwort lautet: Es kann.

Das Präejakulat enthält zwar selbst keine Spermien, kann jedoch mit Spermien in Kontakt kommen. Untersuchungen zeigen, dass lebende Spermien in das Präejakulat des Mannes gelangen können. Im Rahmen einer Studie wurde nachgewiesen, dass das Präejakulat eines gesunden Mannes einen Spermiengehalt von 16,7 % aufweist.1 Während bei einer anderen Studie festgestellt wurde, dass 41 % der Präejakulatproben von 27 Männern Spermien enthielten.2

Diese Studien haben zwar gezeigt, dass der Spermiengehalt gering war, trotzdem besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft.

3.
Was ist die Coitus-interruptus-Methode?

Bei der Coitus-interruptus-Methode, die auch als „Aufpassen“ bezeichnet wird, zieht ein Mann seinen Penis vor dem Samenerguss aus der Scheide der Frau. Diese Methode soll vermeiden, dass die Spermien die Eizelle der Frau erreichen, und kann daher zur Verhütung angewendet werden.

4.
Ist die Coitus-interruptus-Methode wirksam?

Nein, diese Methode wird nicht als eine wirksame Form der Verhütung betrachtet. Bei dieser Methode können nicht nur lebende Spermien ins Präejakulat gelangen, sondern ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft auch höher als bei anderen Verhütungsmethoden. Von 100 Frauen, die die Coitus-interruptus-Methode als einzige Form der Verhütung anwenden, werden 20 bis 27 innerhalb eines Jahres schwanger (etwa 1 von 5 Frauen).3, 4 Diese Methode ist hauptsächlich deswegen unwirksam, weil es schwer ist, sie perfekt anzuwenden, und weil viele Männer ihren Penis nicht rechtzeitig zurückziehen.

Einige Paare wenden die Coitus-interruptus-Methode an den unfruchtbaren Tagen an. Dennoch sollten sie den Eisprung genau nachverfolgen, zum Beispiel durch Verwendung eines Ovulationstests, und diese Methode ausschließlich nach dem Eisprung anwenden. Bei der Anwendung dieser Methode besteht jedoch immer noch das Risiko einer Schwangerschaft. 

5.
Was ist mit dem Risiko einer Schwangerschaft durch den Kontakt der Genitalien?

Obwohl das Präejakulat selbst keine Spermien enthält, können bewegliche Spermien in das Präejakulat gelangen. Um das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft und der Übertragung von sexuell übertragbaren Krankheiten zu minimieren, gehen Sie auf Nummer sicher und verwenden vor jedem Kontakt der Genitalien ein Kondom.2

Wenn Sie nicht schwanger werden möchten, sollten Sie immer eine wirksame Verhütungsmethode anwenden, wie z. B. ein IUP (Intrauterinpessar), Hormonimplantate, die Pille, Kondome (die auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen) usw. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um eine für Sie geeignete Form der Verhütung zu finden. Wenn Sie glauben, schwanger zu sein, führen Sie einen Schwangerschaftstest durch. Auf diese Weise vermeiden Sie jegliche Ängste, wenn Sie sich fragen, ob Sie schwanger sind oder nicht.