Persona Verhütungsmonitor

Jetzt kaufen

  • Wenn Sie einen Persona Verhütungsmonitor in einem weißen Gehäuse mit der Aufschrift „Clearblue“ auf dem Deckel (siehe Abbildung) erworben haben, klicken Sie bitte hier.

 

Der Persona Verhütungsmonitor dient zur natürlichen Empfängnisverhütung. Persona hat keine Nebenwirkungen, basiert nicht auf Medikamenten und ist einfach anzuwenden. Das Prinzip des Verhütungsmonitors beruht auf der Überwachung hormoneller Veränderungen in Ihrem Urin, um die Tage Ihres Menstruationszyklus zu identifizieren, an denen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit schwanger werden können.

94% zuverlässig

94% zuverlässig*

Der Persona Verhütungsmonitor ist zu 94% zuverlässig: d. h. von 100 Frauen, die diesen Monitor 1 Jahr lang anwenden, werden nur 6 schwanger.

Misst 2 natürliche Hormone im Urin

Misst 2 natürliche Hormone im Urin

Mit dem Monitor werden anhand eines einfachen Urintests 2 Hormone (Östrogen und luteinisierendes Hormon) gemessen, um die sicheren (Grüne Tage)* Tage für einen ungeschützten Geschlechtsverkehr und die Tage mit der erhöhten Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft anzuzeigen.

Keine Nebenwirkungen

Keine Nebenwirkungen

Ohne Nebenwirkungen einer hormonellen Verhütung und ohne die Unannehmlichkeiten anderer Verhütungsmethoden

 
 

Der Persona Verhütungsmonitor besteht aus einem Touchscreen-Monitor und Teststäbchen. Teststäbchen sind separat erhältlich. Für den ersten Anwendungszyklus benötigen Sie 16 Teststäbchen und für alle weiteren Zyklen 8 Teststäbchen.

Produktbilder

    So wenden Sie den Persona Verhütungsmonitor an

    Eignung

    Bevor Sie den Persona Verhütungsmonitor verwenden, müssen Sie sich sicher sein, dass diese Verhütungsmethode für Sie geeignet ist.

    Sie dürfen den Persona Verhütungsmonitor nicht verwenden, wenn:

    • Ihre Zyklen kürzer als 23 oder länger als 35 Tage sind;
    • Sie Symptome der Menopause hatten, wie zum Beispiel nächtliches Schwitzen oder Hitzewallungen;
    • Sie ein Baby stillen;
    • Sie sich einer Hormonbehandlung unterziehen, wie zum Beispiel hormonelle Verhütung, Fertilitätsbehandlungen oder eine Hormonersatztherapie;
    • Sie sich anderen Behandlungen unterziehen, die sich auf Ihren Zyklus auswirken können;
    • Sie Antibiotika einnehmen, die Tetrazyklin enthalten. Sobald Sie die Einnahme dieser Präparate eingestellt haben, können Sie mit der Anwendung des Persona Verhütungsmonitors am Anfang Ihres nächsten Zyklus beginnen;
    • Ihre Leber oder Ihre Nieren nur eingeschränkt arbeiten;
    • Sie unter einem polyzystischen Ovarialsyndrom leiden (PCOS);
    • Sie unter keinen Umständen schwanger werden dürfen oder wollen.
     

    Der Persona Verhütungsmonitor schützt nicht vor sexuell übertragbaren Erkrankungen (STIs) oder HIV.

    Sie müssen mit der Anwendung des Persona Verhütungsmonitors warten, wenn Sie:

    • ein Baby gestillt haben;
    • eine hormonelle Verhütung verwendet oder eine Hormontherapie erhalten haben;
    • irgendeine andere Behandlung erhalten haben, die sich auf Ihren Zyklus ausgewirkt haben könnte;
    • schwanger gewesen sind (selbst wenn Sie das Kind nicht bis zum Ende der Schwangerschaft ausgetragen haben).
     

    Nach einer Schwangerschaft oder nach dem Abstillen oder nach dem Ende einer hormonellen Verhütung oder anderer Behandlungen, die sich auf Ihren Zyklus ausgewirkt haben könnten, müssen Sie solange warten, bis Sie mindestens zwei aufeinanderfolgende Menstruationszyklen gehabt haben. Die Dauer dieser beiden Zyklen muss mindestens 23 Tage und höchstens 35 Tage betragen. Den Persona Verhütungsmonitor können Sie dann ab dem dritten Zyklus verwenden.

     

    Vor der Verwendung des Persona Verhütungsmonitors

    • Lesen Sie immer die Anweisungen auf der Verpackung und den Beipackzettel durch, bevor Sie den Test durchführen.
    • Sie müssen den Verhütungsmonitor vor Beginn Ihres nächsten Zyklus einrichten.
    • Führen Sie den Test nur an den Testtagen durch (orange).
     

    Einrichtung vor einem Menstruationszyklus

    Sie müssen für jeden Menstruationszyklus einen neuen Zyklus einrichten. Sie sollten dies an Tag 1 vornehmen, also dem ersten Tag Ihrer Periode. (Der erste Tag Ihrer Periode ist der erste Tag, an dem Sie bluten - Schmierblutungen (Spotting) ignorieren Sie bitte.) Wenn Sie vergessen, dies an Tag 1 zu tun, können Sie noch bis Tag 4 Ihres Zyklus einen neuen Zyklus einrichten.
    Geben Sie zuerst das Datum und anschließend die Uhrzeit ein, an dem Ihre Periode begonnen hat.
    Sie müssen Ihren Monitor über jeden Beginn eines neuen Zyklus informieren. Zu diesem Zweck müssen Sie jedes Mal, wenn eine neue Periode beginnt, einen neuen Zyklus einrichten.

    6-Stunden-TestfensterWählen Sie ein 6-stündiges Testfenster, in dem Sie den Morgenurin eines Tages testen können (an allen Wochentagen). Wenn Sie z. B. unter der Woche um 6:00 Uhr und am Wochenende um 9:00 Uhr aufstehen, stellen Sie Ihr Testfenster auf 5:00-11:00 Uhr ein. Sie können dieses Fenster zu Beginn eines Zyklus ändern.

    Der Persona Verhütungsmonitor wird Sie nur in diesem Testfenster auffordern, den Test durchzuführen.

     

    Täglicher Verhütungsstatus

    Schalten Sie jeden Morgen innerhalb des Test-Fensters den Persona Verhütungsmonitor ein, bevor Sie auf die Toilette gehen.

    Der Monitor zeigt jeden Tag das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit sowie den Tag Ihres Zyklus an. Schalten Sie innerhalb des Test-Fensters jeden Morgen Ihren Monitor ein, um zu prüfen, ob es sich um einen Roten Tag, einen Grünen Tag oder einen Test-Tag handelt. Wir empfehlen Ihnen, vor jedem Geschlechtsverkehr mit einem Blick auf dem Monitor abzulesen, ob der entsprechende Tag ein Roter Tag, ein Grüner Tag oder ein Test-Tag ist. Wenn es sich um einen Test-Tag handelt, dann gilt das Ergebnis des durchgeführten Tests.

    Verhütungsmonitor Roter TagRote Tage sind die Tage rund um Ihren Eisprung (Ovulation) und bedeuten, dass das Risiko für eine Schwangerschaft hoch ist, selbst wenn Sie ein Kondom verwenden.

     

    Verhütungsmonitor Grüner TagGrüne Tage sind Tage, an denen Sie ohne Verhütung* Geschlechtsverkehr haben können.

     

    Verhütungsmonitor TesttagTesttage sind Tage, an denen Sie einen Test machen müssen, um zu überprüfen, ob Sie einen Roten Tag oder einen Grünen Tag haben. Zum Testen müssen Sie den Morgenurin gleich nach dem Aufstehen verwenden. An einem Testtag blinkt das Test-Licht. Sollten Sie die Alarmfunktion aktiviert haben, erklingt an einem Testtag ein Alarmton.

    In den ersten Zyklen nach Beginn der Anwendung lernt der Monitor Ihren Zyklus kennen, sodass Sie mehr Rote Tage haben. Danach werden Sie zwischen 6 und 12 Rote Tage pro Zyklus haben.

     

    Zeitpunkt für den Test

    Führen Sie den Test immer dann durch, wenn ein Testtag angezeigt wird. Diese Anzeige wird im festgelegten 6-stündigen Testfenster erscheinen.

    Während Ihres ersten Zyklus müssen Sie den Test an 16 Tagen durchführen. Der erste Test wird an Tag 6 und die anderen Tests an den Tagen 9 bis 23 durchgeführt.

    Nach Ihrem ersten Zyklus werden Sie aufgefordert, an 8 Tagen eines jeden Zyklus einen Test zu machen. Der erste Test findet immer an Tag 6 statt. Ihr Monitor teilt Ihnen mit, an welchen weiteren 7 zusammenhängenden Tagen des Zyklus Sie die verbleibenden Tests durchführen müssen.Die Test-Tage können von Zyklus zu Zyklus unterschiedlich sein.

    Wenn Sie während des Testfensters vergessen, die Anzeige auf dem Persona Verhütungsmonitor zu prüfen, verpassen Sie möglicherweise einen Test. Der Persona Verhütungsmonitor orientiert sich dann an den verfügbaren Informationen, sodass für den laufenden und nächsten Zyklus mehr Rote Tage angezeigt werden.

    So führen Sie einen Test durch

    Führen Sie den Test immer mit dem Morgenurin durch.

    Wenn Sie bereit sind, den Test durchzuführen, dann entnehmen Sie ein Teststäbchen aus der Schutzfolie und verwenden Sie es umgehend.

    So führen Sie einen Test durchHalten Sie das Teststäbchen mit der saugfähigen Testspitzen nach unten für 3 Sekunden (nicht länger) in Ihren Urinstrahl. Alternativ können Sie den Urin in einem sauberen und trockenen Behälter sammeln und den Probenehmer, wie gezeigt, für 15 Sekunden (nicht länger) in den Urin eintauchen.

    Halten Sie das Teststäbchen mit der Testspitze nach unten, nehmen Sie die Kappe vom Griff und setzen Sie sie auf das Teststäbchen. Wischen Sie überschüssigen Urin vom Teststäbchen ab.

    Einführen des TeststäbchensSetzen Sie das Teststäbchen, wie gezeigt, möglichst zügig in den Testschlitz des Monitors ein und legen Sie diesen auf eine gerade Oberfläche. Warten Sie 5 Minuten. Der Bildschirm schaltet sich nach einer Minute aus (das ist normal). Der Monitor analysiert aber weiterhin den Test. Während der Testphase blinkt das Test-Licht.

    Verwenden Sie innerhalb eines Zyklus nur Teststäbchen mit der gleichen Batch-Nummer (siehe Verpackung).

    Nach der Durchführung des Tests

    Sobald der Test fertig ist, ertönt ein Alarmsignal. Wenn der Monitor aus ist, dann schalten Sie ihn wieder ein. Der Bildschirm fordert Sie dazu auf, das Teststäbchen aus dem Monitor zu entnehmen. Entsorgen Sie das Teststäbchen in Ihrem normalen Haushaltsmüll.

    Verwenden Sie jedes Teststäbchen grundsätzlich nur einmal.

    Sobald Sie das Teststäbchen aus dem Monitor entnommen haben, zeigt der Bildschirm an, ob es sich um einen Grünen Tag oder einen Roten Tag handelt.

    Wenn Sie am Ende des Zyklus Persona Teststäbchen übrig haben, sollten Sie diese entsorgen. Alle in einem Zyklus verwendeten Persona Teststäbchen müssen dieselbe Batch-Nummer aufweisen. Die Batch-Nummer (Chargennummer) befindet sich an einem Ende der Persona Teststäbchenschachtel und auf jeder Teststäbchen-Schutzfolie.

    Nachfolgend finden Sie ein Beispiel, wie der Kalender aussehen kann.
    Einrichtung vor einem Menstruationszyklus

    Video

     

    Häufig gestellte Fragen

    Muss ich wirklich an allen Roten Tagen vom Geschlechtsverkehr absehen?

    Damit der Persona Verhütungsmonitor Sie mit einer Zuverlässigkeit von 94 %* vor einer Schwangerschaft schützt, dürfen Sie an Roten Tagen keinen Geschlechtsverkehr haben. Wenn Sie sich an einem Roten Tag entscheiden, unter Verwendung einer alternativen Methode Geschlechtsverkehr zu haben, dann hängt die Zuverlässigkeit von der gewählten Methode der Empfängnisverhütung und nicht vom Persona Verhütungsmonitor ab.

    Was passiert, wenn ich meinen Morgenurin nicht innerhalb des Testfensters ausscheide?

    Wenn Sie aufgrund Ihrer Arbeitszeiten zu einer anderen Zeit aufstehen, oder Sie nachts aufstehen, um zur Toilette zu gehen, sollten Sie eine Urinprobe nehmen und diese während des Testzeitraums testen. Fangen Sie eine Urinprobe in einem sauberen, trockenen Behälter auf und lagern Sie diese bei Raumtemperatur, bis Sie den Test durchführen. Tauchen Sie zur Durchführung des Tests die Testspitze für 15 Sekunden (nicht 3 Sekunden) in die Probe. Verwenden Sie für den Test immer die Urinprobe nach Ihrer längsten Schlafphase. Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie Ihren Monitor weiterhin verwenden und die Tests wie erforderlich durchführen.

    Was passiert, wenn ich während eines Zyklus krank bin?

    Wenn Sie die Tests nicht durchführen können, dann trifft der Monitor auf Basis der vorhandenen Informationen eine Entscheidung. Das kann bedeuten, dass Sie in dem und auch in den nächsten Zyklen mehr Rote Tage haben.

    Was passiert, wenn ich vergesse, auf meinen Persona Verhütungsmonitor zu schauen und einen Test verpasse?

    Führen Sie trotz Aufforderung keinen Test durch, zeigt der Monitor normalerweise am Ende des Testfensters einen Roten Tag an. Sie haben während dieses Zyklus und den darauffolgenden Zyklen mehr „Rote“ Tage als sonst. Wenn Sie am Ende des Zyklus ein Persona Teststäbchen übrig haben, sollten Sie diese entsorgen. Alle in einem Zyklus verwendeten Persona Teststäbchen müssen dieselbe Batch-Nummer aufweisen.

    Ist es möglich, dass der Persona Verhütungsmonitor meine Daten verliert?

    Der Monitor speichert Ihre aktuellsten Zyklusdaten der letzten Monate. Allerdings muss der Monitor kontinuierlich an eine Batterieversorgung angeschlossen sein, damit die integrierte Uhr präzise funktioniert. Aus diesem Grund MÜSSEN SIE IMMER die Batterien austauschen, wenn die folgenden Bildschirme angezeigt werden.

    Persona Verhütungsmonitor - Mögliche Meldung Niedriger BatteriestatusMögliche Meldung 'Niedriger Batteriestatus'. Die Batterien verfügen nur noch über wenig Ladung und sollten sofort ersetzt werden, um einen Verlust Ihrer Daten zu vermeiden. Es ist sehr wichtig, zwei 1,5-V-Alkali-Batterien vom Typ LR6 (AA) zu verwenden. Verwenden Sie KEINE wiederaufladbaren Batterien. Die Batterien dürfen nicht während des Testzeitraums ausgewechselt werden. Schalten Sie als Erstes den Monitor aus und entnehmen Sie die Batterien nur, wenn neue Batterien zum Einsetzen bereitstehen.

     

    Verhütungsmonitor - Batterien wechselnMögliche Meldung 'Batterien wechseln!' Sie können den Test erst durchführen, wenn Sie die Batterien gegen neue ersetzt haben. Zum Schutz gespeicherter Informationen schaltet der Monitor sich selbstständig aus. Entnehmen Sie die Batterien nur, wenn Sie diese auch wirklich umgehend gegen neue Batterien austauschen wollen. Es ist sehr wichtig, zwei 1,5-V-Alkali-Batterien vom Typ LR6 (AA) zu verwenden. Verwenden Sie KEINE wiederaufladbaren Batterien. Sobald Sie die neuen Batterien eingesetzt haben, müssen Sie den Monitor zum Durchlaufen von Selbsttests wieder einschalten.

     

    Jetzt kaufen

    Apotheke - Kaufen Clearblue

    Kaufen Sie jetzt Ihren Persona Verhütungsmonitor.

    Jetzt kaufen

    Persona Monitor

    calendar

    Falls Sie einen Monitor haben der so aussieht, klicken Sie bitte hier um die Gebrauchsanweisung herunterzuladen.

    • * Keine Verhütungsmethode kann einen 100%igen Schutz vor einer Schwangerschaft bieten. Wenn Sie die Anweisungen ordnungsgemäß befolgen und den Persona Verhütungsmonitor als einzige Verhütungsmethode verwenden, dann sind Sie mit einer Zuverlässigkeit von 94% geschützt. Das bedeutet, dass wenn 100 Frauen ein Jahr lang den Persona Verhütungsmonitor anwenden, 6 von ihnen schwanger werden können, da sie an einem Tag Geschlechtsverkehr hatten, an dem der Monitor fälschlicherweise angezeigt hat, dass kein Risiko für eine Schwangerschaft besteht (Grüner Tag). Damit der Persona Verhütungsmonitor Sie mit einer Zuverlässigkeit von 94% vor einer Schwangerschaft schützt, dürfen Sie an Roten Tagen keinen Geschlechtsverkehr haben. Ihre Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, ist deutlich erhöht, wenn Sie an einem Roten Tag Geschlechtsverkehr haben, selbst wenn Sie eine Barrieremethode, wie Kondome, verwenden.