Wie lange es dauern kann und welchen Einfluss das Alter hat

Wenn Sie nicht direkt schwanger werden, hat das nichts zu bedeuten. Bei den meisten gesunden Paaren dauert es ein Jahr1, bis sich ihr Kinderwunsch erfüllt hat. Machen Sie sich also keine Sorgen, wenn die Schwangerschaft etwas auf sich warten lässt.

Professor Ledgers 1-Minuten-Statement zu: Wie lange dauert es, bis man schwanger wird?

Das Alter spielt eine Rolle

Nur bei einem Drittel der Paare wird die Frau im ersten Monat schwanger. Wenn Sie unter 35 Jahre und in guter gesundheitlicher Verfassung sind, ist es absolut natürlich, dass ein Jahr vergeht, bis Sie schwanger werden. Wenn Sie länger als ein Jahr versuchen, schwanger zu werden, sollten Sie medizinischen Rat einholen. Wenn Sie über 35 Jahre alt sind, sollten Sie es nur 6 Monate versuchen, bevor Sie Unterstützung suchen. Und wenn Sie 40 Jahre oder älter sind, ist es ratsam, sich bezüglich eines Kinderwunsches direkt an einen Arzt zu wenden.

Das Alter spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft. Deshalb fallen die obenstehenden Ratschläge so unterschiedlich aus. Die natürliche Fruchtbarkeit einer Frau wird schon mit Ende 20 aufgrund der abnehmenden Anzahl der Eier geringer. Und die Qualität der noch vorhandenen Eier ist wahrscheinlich geringer als bei jüngeren Frauen.

Bei Frauen über 35 ist die Anzahl der Eier auf ein kritisches Niveau gesunken, und bei Frauen über 40 sind die Chancen auf eine Schwangerschaft sehr viel geringer. Dies trifft nicht nur auf die natürliche Empfängnis, sondern auch auf die unterstützte Empfängnis zu.

Gemäß der HEFA (Human Fertilisation and Embryology Authority) werden ca. 95 % der 35-jährigen Frauen nach drei Jahren bei regelmäßigem ungeschütztem Geschlechtsverkehr schwanger, bei 38-jährigen Frauen trifft dies nur auf 75 % der Frauen zu.

Einfluss des Alters der Frau auf die geschätzten monatlichen Schwangerschaftsraten

Das Diagramm oben veranschaulicht, wie das Alter die abnehmenden Chancen auf eine Empfängnis beeinflusst.